Archiv für Kategorie Bloggen mit WordPress

Wie Tablets & Co die Unternehmenskommunikation verändern

Onlinekommunikation wird sich in Zukunft stark auf mobile Endgeräte konzentrieren. Egal ob privat oder geschäftlich, die Zeit der stationären Rechner gehört der Vergangenheit an. Notebooks, Tablets, Smartphones sind die Zukunft: Besonders wenn man einen Blick in den Salesbereich vieler Unternehmen wirft, kann man diesen Trend bereits heute beobachten. Corporate Publishing: Zeitgemäße Kundenansprache per App Gerade […]

Keine Kommentare

Responsive Webdesign für Blogs

Der Webmaster Friday hat diese Woche ein Interessantes Thema in den Raum geworfen: Responsive Webdesign für Blogs. Was verbirgt sich dahinter? Immer mehr Deutsche surfen mit Smartphones. Im Jahr 2011 bereits 28 Prozent, was einer Steigerung von 65% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Somit sollte sich jeder Blogger Gedanken machen: Ist der eigene Blog, oder natürlich […]

,

2 Kommentare

Blogroll Onlinemarketing: SEO, Social Media, Facebook, WordPress

Heute möchte ich einmal ein paar Tipps geben, auf welchen Blogs ich mich regelmäßig zum Thema Onlinemarketing, SEO, Social Media und WordPress tummele. Facebook: So schnell wie sich in Facebook neue Features, Links und Updates die Hand reichen, bleibt einem einfach nichts anderes übrig, als sich stetig über Änderungen zu informieren. Ein Buch über Facebook […]

, , , ,

3 Kommentare

WordPress: Abmahngefahr bei Einsatz von Akismet!

Deutschlands Datenschützer wollen es jetzt wohl wissen: Das von WordPress als Standard definierte AntiSpam-Programm Akismet ist, ähnlich wie Google Analytics, in die Schusslinie des Datenschutzes gelangt. Auch hier werden Daten gesammelt, die an Server in die USA versendet werden – neben den IP-Adressen sind dies u.a. Kommentarname, die dazugehörigen E-Mailadressen, Browser und einige weitere. Allerdings […]

, ,

6 Kommentare

WordPress – Plug-ins (Teil 9)

Für WordPress stehen mehr als 10.000 Zusatzmodule – sogenannte Plug-ins – zur Verfügung, mit denen Sie unter dem Motto „Pimp my Blog“ Ihrem Blog einem schönen Tuning unterziehen können. Sollten Sie Ihr Blog bei WordPress.com führen, können Sie nicht aus dem Vollen schöpfen, aber dennoch die zahlreichen bereits vorhandenen Plug-ins nutzen. Die Themenbereiche der Plug-ins […]

, ,

Keine Kommentare

WordPress – Statische Seiten (Teil 8)

Wenn Sie WordPress wie eine Homepage nutzen wollen, oder eine feste Startseite definieren möchten, ist das ebenfalls kein Problem. Mit Hilfe von statischen Seiten können Sie in einer separat angeordneten Linkleiste diverse Informationen, wie z.B. „Über uns“, „Impressum“, „Anfahrtsbeschreibung“, etc. unterbringen. Um eine statische Seite zu erstellen, gehen Sie im Backend unter „Seiten – erstellen“. […]

,

Keine Kommentare

WordPress – Themes-Anpassungen (Teil 7)

Wenn Sie sich ein passendes Theme geladen haben, können Sie dieses Layout noch weiter nach Ihren Wünschen abändern. Allerdings sind die Anpassungsmöglichkeiten der Themes sehr unterschiedlich. Am leichtesten sind Änderungen bei Vorlagen zu realisieren, die über einen „Customer Head“ verfügen. Ob das der Fall ist, sehen Sie meistens unterhalb der Vorschaubilder. Sie finden dann im […]

, , , ,

Keine Kommentare

WordPress – Ihr individuelles Layout (Teil 6)

WordPress – Ihr individuelles Layout (Teil 6)
WordPress bietet mit seinen zahlreichen bereits vorgefertigten Themes auch für Einsteiger für jeden Geschmack ein individuelles Layout.

, , , ,

1 Kommentar

WordPress – Arbeitsumgebung und Artikel (Teil 5)

Bevor Sie Ihren ersten Artikel bloggen, noch kurz zu einer Möglichkeit die Arbeitsumgebung des WordPress Backends an Ihre Bedürfnisse anzupassen und die Grundregeln für die veröffentlichten Artikel auf dem Blog festzulegen. Unter „Einstellungen – Schreiben“ legen Sie die Größe der Textbox fest, in der Sie Ihre Artikel schreiben. Der Standardwert ist mit 10 sehr niedrig […]

, , , , ,

Keine Kommentare

WordPress – Die Arbeitsoberfläche (Teil 4)

WordPress – Die Arbeitsoberfläche
Im nachfolgenden Artikel erhalten Sie eine Übersicht über die Arbeitsoberfläche des WordPress-Backends – das sogenannte Dashboard.

, , , , ,

Keine Kommentare