Die 10 wichtigsten Negativ-Ranking Faktoren bei Google


Kaum glauben die SEO Spezialisten dieser Welt wieder ein Schlupfloch entdeckt zu haben, um die eigene Seite im Google Ranking ganz nach vorne zu bringen, schon ist es auch bereits wieder geschlossen. Der Abstand, mit der Google hinter der erfinderischen Optimiererhorde läuft, wird immer kleiner.

Es ist noch gar nicht lange her, da galt es als ein absolutes Muss Backlings von sogenannten Linkfarmen zu kaufen. Auch immer wieder neue Arten des Keywordstuffings wurden erfunden. Was tat und tut man nicht alles für eine gute Google Platzierung?

Aber es gut so, dass Google stets am Ball bleibt und versucht, Blackhead Suchmaschinenoptimierung einzudämmen. Denn sind wir doch einmal ehrlich, mit fairen Methoden das gewünschte Ziel zu erreichen, ist alle Mal interessanter, als sich nach oben zu schummeln.

Damit keiner sich mehr herausreden kann, habe ich die wichtigsten negativen Google Rankingfaktoren einmal zusammengeschrieben:

1.Cloaking aller Art
2.Linkakquisition von Brokern und Linkfarmen
3.Linktausch von Spam-Seiten
4.Hohe Serverdownzeiten
5.Keywordverschleierungsmethoden (z.B. weiße Schrift auf weißem Grund)
6.Bait und Switch Methoden
7.Keywordstuffing nicht übertreiben
8.Text in der Navigation durch „display none“ verstecken
9.Eine extrem lange URL verwenden
10.Keine Linksammlungen mehr unterhalb des Footers setzen

In diesem Sinne – bleiben Sie sauber. Möge der Bessere gewinnen!

Kai-Uwe Gutsch
(Follow Me – Der Social Media und Online Marketing Blog)

, , ,

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)