Erfolgreich Werben mit Google AdWords

Die Zielgruppe zu 100% mit seiner Kampagne zu treffen. Träumt davon nicht jeder Werber? Was wie eine Illusion klingt, lässt sich inzwischen mit Anzeigenwerbung bei Google, aber auch bei Facebook & Co. realisieren.

Heute möchte ich mein Augenmerk auf Google AdWords richten, die kleinen Textanzeigen, die Sie bei jeder Suche auf der rechten Seite und über den regulären Suchergebnissen finden.

Das Beste zu Beginn: Immer noch nehmen fast 50% der Google User diese Anzeigen nicht als Werbung war, sondern denken, es handelt sich um Treffer ihrer Suche.

Google Marktanteil in Deutschland bei 96%

Google ist das Maß der Dinge. Denken Sie am besten an sich selbst: Wie häufig beginnt ein Besuch im Internet mit einer Google Suche? Laut einem aktuellen Fokus Artikel hat Google seinen Marktanteil in Deutschland inzwischen auf 96% ausgebaut. Im Januar 2012 haben 47,6 Millionen Menschen in Deutschland die Google Suchseite genutzt.

Sie sehen, Sie erreichen hier wirklich jeden. Durch die exakte Zielgruppendefinition von einer AdWords Kampagne sind Sie zudem in der Lage, Ihre Anzeige so zu spezifizieren, dass Sie auch keinen Streuverlust haben, sondern wirklich „nur“ Ihren Interessenten die Anzeige gezeigt wird – aber dazu später.

Die Google AdWords Anzeige

Was verbirgt sich hinter einer Google AdWords Anzeige? Im Wesentlichen vier sichtbare Zeilen und eine unsichtbare URL. In der ersten Zeile haben Sie die Überschrift, die maximal 25 Zeichen lang sein darf. Dann stehen Ihnen noch zwei Zeilen mit jeweils 35 Zeichen für den Inhalt Ihrer Werbung zur Verfügung und in der letzten sichtbaren Zeile erscheint die Ziel URL, auf der Sie dem User nähere Informationen zu Ihrem Angebot bieten. Diese URL können Sie in gekürzter Form angeben, die Zuordnung zur Original-Web-Adresse definieren Sie in Ihrem AdWords Konto.

Google Adwords Startseite

Das Google AdWords Konto

Ein solches Konto ist schnell erstellt. Rufen Sie die Adwords Startseite auf, klicken Sie auf „Jetzt starten“ und geben Sie eine E-Mail Adresse an. Nach der Auswahl eines Passwortes sowie der Wahl der Zeitzone und der Währung können Sie bereits Ihre erste Kampagne erstellen. Hilfe finden Sie auf der Google AdWords Support Seite.

Alle Einzelheiten des Kontos zu erläutern würde hier zu weit führen. Die Bedienung ist allerdings sehr userfreundlich. Für detaillierte Informationen empfehle ich Ihnen das Buch „Google AdWords“ von Alexander Beck und seinen Blog.

Tipps für Ihre Google AdWords Kampagne

Einige Dinge sollten Sie bei Ihren Anzeigen auf jeden Fall beachten. Die Top 10 habe ich nachfolgend einmal zusammengestellt:

1. Welche Keywords wollen Sie abdecken?
2. Welche Keywords wollen Sie nicht abdecken?
3. Welche Conversion soll ausgelöst werden?
4. Welche Regionen wollen Sie ansprechen?
5. Wie gestalte ich meine Anzeige?
6. Welche Anzeige ist die erfolgreichste?
7. Welches Budget benötige ich?
8. Wie gestalte ich die Landingpage?
9. Wie messe ich den Erfolg?
10. Wie kann ich meine Kampagnen optimieren?

Auf die Einzelheiten dieser Top 10 werde ich in meinem nächsten Artikel genau eingehen. AdWords ist ein Thema, das einfach zu viele interessante Aspekte birgt und sich nicht in einem Post behandeln lässt.

Kai-Uwe Gutsch
(Follow Me – Der Social Media und Online Marketing Blog)

3 Kommentare

  1. Ich persönlich bin noch gar nicht dazu gekommen um mich mit Google Adwords zu beschäftigen. Jedoch komme auch ich irgendwann mal an Adwords nicht vorbei. Danke für den tollen Artikel.
    Viele Grüße

  2. Bisher habe ich mich fast ausschließlich auf SEO und damit auf die organischen Ergebnisse konzentriert. Meine Angst war immer, dass ich bei der Konfiguration etwas falsch mache und zu viel Geld dabei verliere. Ich werde mich wohl nun näher mit dem Thema Adwords beschäftigen. Danke für diese kleine Ausführung.

    Herzliche Grüße Timo Kühne

Kommentare sind geschlossen.