So setzen Sie lokale Search-Ranking-Faktoren am besten ein

Die Suchergebnisse bei Google & Co. werden immer stärker personalisiert. Kennt die Suchmaschine Ihre IP Adresse, verwendet sie Ihren Standort und kann diesen lokalen Faktor bereits in die Ergebnisse miteinbeziehen. Sprich: Sie brauchen gar nicht mehr nach „Zahnarzt München“ zu suchen – wenn Ihre IP Adresse Sie als Münchner ausweist, bekommen Sie sowieso zuerst die Ergebnisse aus Ihrer Stadt.

Was Sie als Unternehmen über Local Seach wissen müssen

Aber nicht nur der User muss wissen, wie er zu den besten Suchergebnissen kommt, auch für Ihr Unternehmen kann sich ein exzellentes Local Ranking als esentiell herausstellen.

Wenn Sie ein Ladengeschäft haben, müssen Sie es schaffen, Google zu überzeugen, dass Sie unter den Suchergebnissen Ihrer Stadt ganz vorne gerankt werden.

Generell wächst die Relevanz von regionalen Marketingkampagnen. Der User möchte in seinem Lebensumfeld angesprochen werden – die immer stärkere Verbreitung von mobilen Endgeräten trägt hier besonders dazu bei.

Auf der diesjährigen SMX gab es dazu einen höchst interessanten Vortrag. David Mihm von SEOmoz stellte das Thema „Lokal Ranking Faktoren“ vor, das ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Um Ihnen einen kurzen Eindruck zu vermitteln, hier ein Link zu David Mihms Blogbeitrag „The Evolution of the Local Algorithm“.

Worauf Sie sich für ein optimales Local Ranking konzentrieren sollten

Was sind die Faktoren, die Google für den Local Search verwendet? Worauf sollten Sie Ihre Energie konzentrieren, um erfolgreich zu ranken? Das sind die Fragen, die ich nun versuchen möchte, zu beantworten.

Im Wesentlichen lassen sich diese Themen in vier Bereiche aufteilen:
Die eigene Webseite
– Lokale Branchenverzeichnisse
– Bewertungen und Erfahrungsberichte
– Links

Was müssen Sie auf Ihrer Webseite verändern?

Um Google zu zeigen, dass Sie ein lokales Geschäft besitzen müssen im Title Tag Ihre Geschäftsangaben integriert sein: Name, Adresse und Telefonnummer.

Legen Sie für jedes Ladengeschäft eine eigene Webseite an und richten Sie zudem jeweils eine individuelle Google + Seite ein.

Halten Sie Ihre URLs kurz, integrieren Sie aber in jedem Fall die Stadt in die URL. Wenn Sie mehrere Filialen haben, auch das Stadtteil. Hier ein Beispiel: www.company.de/shops/meunchen/schwabing/

Auf der Webseite sollte der Geschäftsbereich in der H1 Überschrift enthalten sein: Company – München (Schwabing).

Auch das Einbinden der Karte von Google MyPlaces auf der Webseite ist sinnvoll.

Listen Sie alle Geschäftsbereiche auf Ihrer Webseite auf, um so den organischen Linkaufbau zu unterstützen und gleichzeitig den lokalen Eindruck der eigenen Seite zu verstärken.

Bauen Sie Bewertungsmöglichkeiten direkt in Ihre Webseite ein.

Seien Sie für Google in lokalen Branchenverzeichnissen sichtbar

Google durchsucht Branchenverzeichnisse und gleicht Sie mit den Informationen auf der eigenen Webseite ab. Wenn Sie ein gutes lokales Ranking erreichen wollen, ist es unbedingt notwendig in den wichtigsten Verzeichnissen einen eigenen Firmeneintrag zu haben.

Hier die wichtigsten Seiten:
Gelbe Seiten, Das Telefonbuch, Das Örtliche, Infobel, Yelp, Qype, Tomtom, Facebook, Foursqare, Tupalo

Um weitere Nischen Verzeichnisse zu finden, lohnt sich ein Blick auf die Whitepark Webseite, die dort einen „Local Citation Finder“ anbietet.

Wie komme ich zu positiven Bewertungen?

Positive Bewertungen und Erfahrungsberichte sind ein weiterer wichtiger Bestandteil, den Sie für ein erfolgreiches lokales Ranking benötigen. Doch wie komme ich zu positiven Reviews?

Natürlich mit der üblichen Methode: Bitten Sie zufriedene Kunden um ein Statement, schicken Sie am besten gleich einen Link, wo die Bewertung abgegeben werden kann.

Eine andere Möglichkeit ist, sich gezielt Ihre Zielgruppe zu suchen, die in sozialen Netzwerken sehr aktiv sind. Schauen Sie doch z.B. einmal bei Twitter nach, wer über Ihren Bereich „zwitschert“ und welche Follower diese Personen haben. Wenn Sie mehrere Personenkreise finden, bilden Sie am besten die Schnittmenge und sprechen Sie diese Leute direkt an. Wer sich für Ihr Thema interessiert und aktiv in sozialen Netzwerken ist, ist leichter zu einem Statement zu bewegen.

Backlinks nicht vergessen

Last but not least, sind auch die Backlinks einmal mehr ein wichtiger Erfolgsfaktor. Gezielte Kurzmeldungen für die lokale Presse sind hier hervorzuheben.

Eine weitere gute Möglichkeit sind Gastbeiträge in Blogs. Wenn Sie hier den richtigen Blog finden wollen, hilft wie immer Google. Geben Sie einfach Ihren Suchbegriff verbunden mit dem Ort und dem Wort Gastbeitrag in die Blogsuche und schon haben Sie eine Anzahl an Blogs, an die Sie sich wenden können.

Zu guter Letzt

Wenn Sie sich einen Überblick verschaffen möchten, wer seine Hausaufgaben im Local Ranking in Ihrer Branche am besten gemacht hat, googeln Sie doch einmal nach den für Sie interessanten Schlagworten und betrachten Sie sich das Ergebnis genauer. Normalerweise behandelt Google zentrumsnahe Geschäfte bevorzugt. Wenn sich unter den Topgerankten ein Treffer weit ab vom Stadtzentrum befindet, sollten Sie sich diesen Konkurrenten besonders gut ansehen, denn der zweifelsohne seine Seite am besten optimiert.

Soviel heute zu den Local Search Ranking Faktoren. Das Thema schema.org habe ich bewusst ausgeklammert. Dazu auf jeden Fall später noch mehr.

Kai-Uwe Gutsch
(Follow Me – Der Social Media und Online Marketing Blog)

3 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.