Wie tot ist SEO wirklich?


Haben Sie es gewusst? SEO ist tot! Die SEO Blocks gehen den Bach hinunter, SEO Agenturen stehen vor der Pleite und alle die sich mit SEO beschäftigen müssen ernsthafte Existenzängste haben. Diesen Eindruck erhält man, wenn man aktuelle Artikel in diversen Zeitschriften, Blocks und Foren liest. Aber ist das wirklich so?

Google ändert seine Ergebnislisten – ich darf nicht mehr betrügen, um in den letzten noch verbleibenden organischen Rankings ganz vorne zu stehen, es reicht schon guter Content – Google optimiert nun laufend und schickt keine wohlklingenden Namen wie Panda oder Pinguin mehr ins Rennen. Das und noch viele Beispiele mehr, sind die Fakten, die ins Rennen geführt werden, wenn vom großen SEO Sterben die Rede ist.

Das ist alles schön und gut. Diese Punkte sind zu bedenken, aber deswegen plagen mich noch lange keine Sorgen, um das Ende meiner Zunft. Es ist wie es immer ist in Branchen, die mit der Technik gehen. Im Bereich SEO war ein Jahr später immer alles anders, als im Jahr zuvor. Das ist doch gerade auch das Besondere an unserem Job. Ich liebe es, laufend mit neuen Herausforderungen konfrontiert zu sein und nicht in eine Routine zu gelangen, in der man alles wie immer machen muss.

Die Entwicklungen bei Google & Co. kann ich deshalb nur positiv sehen. Für den User sowieso, denn die Suchergebnisse werden immer besser, es zählt der Inhalt und nicht der Optimierungsversuch, der darauf abzielt immer einen Schritt vor Google zu sein. Für uns SEOs heißt das nichts anderes, als unser Geschäft ganzheitlicher zu betrachten. Online Marketing ist die Zukunft, aber es reicht halt nicht aus nur auf den Internetbereich zu blicken. Es gilt transmediale Kampagnen – dieses schöne Wort habe ich gestern gehört – zu kreieren, in denen Online immer eine führende Rolle spielen wird.

Das bedeutet für mich nur Vorteile. Jetzt sind wir SEOs von Anfang an dabei. Es geht um die Integration von der Webseite, speziellen Landingpages, Social Media, PR und vielem mehr. Und es geht um die Kreation von Marken, die eine immer wichtigere Rolle im Online Bereich spielen werden. Wir sind also endlich dort angekommen, wo ich bereits immer hinwollte – als Consultant und Stratege für den Kunden tätig zu sein. Die Zeiten sinnlosen Linksbuyings sind endlich vorbei. Und wer trauert dem nach?

Wenn Sie allerdings der Meinung sind, eigentlich wollte ich schon gerne der Spezialist bleiben und mich nicht mit 100 anderen Marketing Disziplinen herumschlagen, kann ich Sie auch beruhigen. Auch der Fachmann wird weiterhin gebraucht werden. Die Zukunft wird hier allerdings in der Spezialisierung auf einzelne Industriezweige und Themen liegen. Branchen Know-how ist hier die Lösung.

Es sieht also doch gar nicht so schlecht aus, oder? Ich persönlich freue mich auf die Zukunft und bin gespannt, wenn ich in einem Jahr auf diesen Artikel schaue, was sich von den Trends und Thesen wirklich bewahrheitet hat. Das Leben ist ein ständiger Wandel – im Online Bereich noch viel schneller, als in vielen anderen. In diesem Sinne – Keep on Rockin´SEOs!

Kai-Uwe Gutsch

(Follow Me – Der Social Media und Online Marketing Blog)

, ,

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)