Internationales SEO – mit der richtigen Strategie zum erfolgreichen Ranking

Sie planen eine internationale Webseite zu erstellen? Sie wollen eine neue Sprachvariante in Ihren bestehenden Webauftritt integrieren? Sie müssen ihre alten Webseiten in Sachen SEO aufrüsten, um endlich in den Suchmaschinen gefunden zu werden? Ohne die richtige Planung und Strategie können Ihre Bemühungen schnell im Sand verlaufen.

Die SEO Uhren ticken überall anders

Machen Sie sich zunächst klar, dass das Userverhalten in anderen Ländern und Kulturen sich komplett von dem Ihren unterscheiden kann. Deutsche Topprodukte oder Dienstleistungen sind nicht unbedingt in allen Ländern die Topseller. Ihre User suchen womöglich mit völlig anderen Phrasen und Keywords, die Sie nicht einfach nur übersetzen sollten und auch das Suchvolumen kann sich gewaltig unterscheiden. Die Konkurrenten an denen Sie sich orientieren möchten, können ebenfalls komplett andere sein. Und nicht zuletzt müssen Sie unter Umständen auf andere Suchmaschinen eingehen, die in diesen Ländern einen höheren Stellenwert als Google haben – z.B. Russlands Yandex oder Chinas Baidu.

Denken Sie also daran, nicht einfach den bestehenden Webauftritt 1 zu 1 in andere Sprachen zu übersetzen, sondern gehen Sie auf die Besonderheiten Ihrer unterschiedlichen Sprachen und Länder gezielt ein.

Welche Märkte kommen überhaupt für mich in Frage?

Die erste Frage, die Sie sich stellen müssen ist, welche Märkte / Länder für Sie interessant sind. Hierzu liefert der Google Analytics Bereich Ihrer bestehenden Webseite häufig interessante Zahlen und Fakten.

Aus welchen Ländern / Sprachräumen kommen meine Besucher? Welche Keywords benutzen Sie? Welche Produkte und Dienstleistungen kaufen Sie? Wenn Sie hierzu die nötigen Daten vorliegen haben, können Sie mit der Überprüfung des Marktpotentials beginnen.

Um das organische Traffic Volumen, das Besucherverhalten, die Keywords und die Konkurrenz richtig beurteilen zu können, benötigen Sie allerdings die Unterstützung von einem Einheimischen, sollten Sie die Sprache nicht perfekt beherrschen.

Länderversion oder Sprachversion – was ist die richtige Strategie?

Nach der Auswertung dieser Statistiken müssen Sie sich auch noch die Frage stellen, wollen Sie Ihre Seite auf ein Land oder eine Sprache optimieren. Eine Sprachversion macht beispielsweise Sinn, wenn Sie eine große Zielgruppe identifiziert haben, die alle eine Sprache sprechen.

Bei einer Länderversion müssen Sie allerdings auf Duplicate Content achten. Sie dürfen die nahezu identischen Inhalte nicht auf allen eigenständigen Länderseiten wiederholen. In diesem Fall haben Sie z.B. die Möglichkeit mit einer Sprachversion der Seite zu beginnen und dann den User zu den unterschiedlichen Länderseiten zu führen, auf denen dann der allgemeine Inhalt nicht mehr wiederholt werden muss, sondern beispielsweise lediglich News, Kontaktdaten und die regionalen Unterschiede Ihrer Produkte und Dienstleistungen integriert werden müssen.

Eine sinnvolle Domainstrategie für eine spanische Sprachseite kann z.B. wie folgt aussehen: Die englische Homepage läuft unter der Domain www.ihrefirma.com. Die spanische Sprachversion unter den Subdirectories: www.ihrefirma.com/es/ Oder aber Sie entscheiden sich für Subdomains: www.ihrefirma.com und die spanische Seite unter www.es.ihrefirma.com

Im Gegensatz dazu eine Länderstrategie: www.ihrefirma.com für die Hauptdomain und für Spanien z.B. www.ihrefirma.es als Top Level Domain. Als Alternative können Sie auch hier Subdirectories oder Subdomains verwenden, allerdings müssen Sie in diesem Fall Nachteile im Bereich Geolocalization und Branding in Kauf nehmen.

Wenn Sie sich für die Ländervariante entschieden haben, vergessen Sie nicht zu checken, ob die Seiten auch im jeweils richtigen Land von Google indexiert wurden und das die Besucher der Seiten auch aus dem entsprechenden Land stammen. Überprüfen können Sie dies mit den Google Webmaster Tools und Google Analytics.

Die wichtigsten Google Faktoren für ein korrektes Geo-Targeting sind:
– Eine Top Level Domain
– Die richtigen Einstellungen in den Webmaster Tools
– Der Serverstandort im jeweiligen Land
– Die richtige Auszeichnung der Seiten mit Rel-alternate hreflang

Näheres zu hreflang finden Sie hier:

Weitere Tipps für die Optimierung Ihrer Seite in Yandex und Baidu lesen Sie hier:

Kai-Uwe Gutsch
(Follow Me – Der Social Media und Online Marketing Blog)