Yandex – der Riese aus dem Osten

Russland gehört, auch was das Internet angeht, zu den größten Wachstumsmärkten weltweit. Noch im Sommer 2011 lag die Internet-Durchdringung in Russland unter 50%. Lediglich 61,5 Millionen User waren in diesem riesigen Land online. Bereits in diesem Jahr soll eine Zahl von 93,2 Millionen Usern erreicht werden. Damit ist Russland in Europa die klare Nummer 1 (Platz 2 Deutschland mit 67,4 Millionen).

Das Ende der Fahnenstange ist hier aber noch lange nicht erreicht. Russland ist immerhin hinter Mandarin, Spanisch und Englisch mit bis zu 300 Millionen Sprechern die am vierthäufigsten gesprochene Sprache.

Boomender Anzeigenmarkt in Russland

Betrachtet man sich den Anzeigenmarkt in Russland beinhaltet dieser ebenfalls gigantische Wachstumsraten. Von 2010 bis 2013 verdoppelte sich der Anzeigenmarkt von 7,9 Milliarden auf 14,6 Milliarden US Dollar. 11% werden davon Online investiert. Eine Summe die gerade die Herzen von Suchmaschinen höher schlagen lassen.

Aber in Russland ist nicht der weltweite Primus Google die Nummer 1 sondern mit Yandex eine lokale Größe, die bereits 1997 gelauncht wurde.

Yandex kann inzwischen beeindruckende Zahlen liefern. Über 60% Marktanteil, 45 Millionen Unique Visitors pro Monat, über 270.000 Werbekunden und 51% Marktanteil im Online Anzeigenwerbung. Alle Zahlen stammen übrigens aus einer Präsentation der International Search Summit 2012 von Yandex selbst.

Mit 64 % Marktanteil liegt Yandex vor Google (22 %), Mail.ru (7,3 %) und Rambler (2,5 %).

Das Yandex Imperium

Ähnlich wie Google bietet Yandex nicht nur eine Suchmöglichkeit. Eigene Kanäle für News, Shopping, Online Werbung, Mails, Online Bezahlung, Maps und weitere Location-based Services sowie diverse Mobile Applications sind Bestandteil des Angebots.

Betrachtet man sich die Innovationen, die Suchmaschinen in den letzten Jahren etabliert haben, versteht man, warum Yandex in Russland nach wie vor unangefochten die Nummer 1 ist. Mit der globalen Suche startete Yandex bereits 1997. Google ging damit erst 1998 an den Markt. Mail- und Newsangebote sind bei Yandex seit 2000 im Programm. Google erweiterte seinen Service hiermit erst 2002. Maps wurde zeitgleich 2004 eingeführt. Payments ist bei Yandex allerdings schon 2002 in einen eigenen Kanal ausgegliedert worden.

Alle Services sind selbstverständlich auch als mobile Version erhältlich. Als besonderen Service gibt es bei Yandex sogar ein Taxi App, mit dem man in Moskau Taxis lokalisieren und bestellen kann – ein in der Millionenmetropole sonst aussichtsloses Unterfangen. Yandex kennt einfach seine User und ist deshalb beliebter als Google & Co.

Auch bei den russischen Nachbarn erlangt Yandex eine immer größere Beliebtheit. In der Ukraine, Kasachstan und Weißrussland hat die russische Suchmaschine inzwischen auch einen Marktanteil von teilweise über 35%. Aktuell versucht Yandex seine Reichweite in der Türkei zu erweitern.

Arbeiten mit Yandex Adwords

direct.yandex Homepage
englische Yandex Homepage: direct.yandex

Auch wenn es nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, es gibt einige Yandex Seiten auf Englisch. Für den Anzeigenbereich finden Sie alle wichtigen Informationen auf direct.yandex.com

Das PPC Interface und das Gebotsmanagement lassen sich somit bequem auch von Deutschland aus erledigen. Mit Yandex.Metrica steht auch ein freies Analyse Tool zur Verfügung, mit dem sich das Userverhalten und die Effektivität der eigenen Kampagnen darstellen lassen.

SEO für Yandex

In den letzten Jahren gab es eine ganze Reihe von Wechseln in den Suchalgorithmen von Yandex, die auch an dem Thema SEO nicht spurlos vorüber gingen. Die gesteigerte Qualität bei Content, Benutzerfreundlichkeit der Webseiten und Themen zum Userverhalten, wie z.B. die personalisierte Suche, stehen nun im Vordergrund und lassen die SEO Standards von Yandex und Google immer ähnlicher werden.

Um die Einzelheiten werde ich mich in der kommenden Woche kümmern.

Kai-Uwe Gutsch
(Follow Me – Der Social Media und Online Marketing Blog)