Mit SEM (Social Media Optimization) sein SEO (Search Engine Optimization) verbessern


Klar, die Möglichkeiten eines Blogs haben bereits viele Unternehmen entdeckt, um Inhalte perfekt in Google zu platzieren. Aber auch Facebook, Twitter, YouTube & Co sind mit der richtigen Social Media Optimierung (SEM) durchaus in der Lage, für ein gutes Ranking zu sorgen. Dabei können Social Media Beträge zwar keine qualifizierten Backlinks ersetzen, sie können aber sehr wohl Traffic generieren und somit für ein verbessertes Suchmaschinenergebnis sorgen.

Traffic Generierung durch den richtigen Content

Für den richtigen Traffic benötigt man den richtigen Content. Und der muss letztendlich an der richtigen Stelle stehen, sprich dort, wo ihn der User erwartet. Der erste Schritt ist also, definieren Sie Ihre Zielgruppe und schauen Sie, wo sie sich befindet. Foren, Communities, soziale Netzwerke, es gibt kein Thema was im Internet nicht zu finden ist. Somit ist auch Ihre Zielgruppe garantiert vorhanden. Sie müssen nur richtig suchen.

Haben Sie Ihre Zielgruppe gefunden und den Inhalt generiert, geht es doch wieder um das Thema Backlinks. Wer sind die Meinungsführer in dem für Sie interessanten Thema? Besteht die Möglichkeit, Ihren Artikel durch einen Kommentar mit den Inhalten der Meinungsführer zu verlinken? Können Sie den Artikel des Meinungsführers in Ihren eigenen Inhalt integrieren? Versuchen Sie einen Meinungsaustausch zu generieren. Das hilft Ihnen nicht nur Traffic umzuleiten, sondern auch mit den für Sie relevanten Personen ins Gespräch zu kommen.

Beziehungsaufbau im Social Media Umfeld

Wenn Sie mit den Meinungsführern ins Gespräch gekommen sind und sich das Vertrauen erarbeitet haben, können Sie eine strategische Zusammenarbeit ins Auge fassen. Schreiben Sie einen Gastbeitrag in für Sie relevanten Blogs und Foren oder fragen Sie nach, ob interessante Personen einen Artikel für Ihren Blog schreiben. Über solche Empfehlungsmarketing Aktionen verbreiten Sie Ihre Inhalte und vergrößern so Ihre Zielgruppe.

Wichtig ist allerdings, hier keinen dublicate Content zu erzeugen. Ihre Gastbeiträge sowie der Content, den Sie von Gastautoren auf Ihrem Blog veröffentlichen, müssen einzigartig sein und auch Ihre Kommentare sollten nicht durch „copy – paste“ Inhalt aus den eigenen Artikeln entstehen. Dublicate Content wird von Google erkannt und abgestraft.

Backlinks durch Social Bookmark Dienste

Eine weitere Möglichkeit Backlinks zu generieren sind Social Bookmark Dienste wie Mr. Wong oder Delicious. Hier haben Sie die Möglichkeit, einzelne Artikel mit den richtigen Stichworten zu versehen und sie somit Interessenten besser und leichter zugängig zu machen.

Doch nicht nur über Social Bookmark Dienste lassen sich Backlinks generieren. Auch durch Shares für Facebook, Twitter, etc. haben Sie dazu die Möglichkeit. Integrieren Sie also die wichtigsten Social Media Dienste auf Ihrer eigenen Webseite, möglichst zu jedem Beitrag.

Profitieren Sie vom Facebook Ranking

Facebook und Twitter haben eine hohe Relevanz bei Google. Mit dem richtigen Nutzernamen, bzw. einer aussagekräftigen Facebook Fanpage, haben Sie gute Chancen auf die obersten Plätze in den Suchergebnissen.
Sie sehen, SEO und SEM gehen Hand in Hand und ergänzen sich hervorragend. Mit der richtigen Mischung bringen Sie Ihren Content bei Google in erfolgreiche Gefilde.

Kai-Uwe Gutsch
(Follow Me – Der Social Media und Online Marketing Blog)

,

  1. #1 von Carsten Todt am 18. Juli 2013 - 00:18

    Da gibts auch noch die andere Abkürzung. SEM kann auch für Search Engine Marketing stehen. Damit sind dann die Werbeanzeigen auf Google gemeint.

  2. #2 von Christian am 21. Juni 2012 - 19:10

    Sehr guter Beitrag. Übersichtlich, verständlich und aufschlussreich.

(wird nicht veröffentlicht)