Monitoring Tools von Google – die Top 5


Sind Sie nicht neugierig, ob und wenn ja was im Internet über Sie erzählt wird? Startpunkt jedes Social Media Konzeptes sollte eine Ist-Analyse sein. Was beschäftigt Kunden, Geschäftspartner und den Mitbewerber? Ist man bereits selbst in Diskussionen verwickelt und weiß es nur noch nicht? Um sich einen ersten Überblick über das zu verschaffen, was bereits über einen selbst im Netz steht, benötigt man keine teuren Tools. Für den Anfang bietet Google alles was man braucht und das zum Nulltarif.

Die Google – Top 5:

Google Alerts

Mit Google Alerts lassen sich Inhalte im Web verfolgen und verwalten. Die Ergebnisse können Sie sich per E-Mail zusenden lassen, die automatisch verschickt werden, wenn ein neuer Online-Beitrag veröffentlicht wird, der zu Ihren angegebenen Themen passt.

Sie können wählen welchen Webcontent Sie durchsuchen lassen wollen: Blogs, News, Echtzeit, Videos oder Diskussionen. Wie schreibt Google so schön über das eigene Produkt: Mit Google Alerts können Sie die neuesten Nachrichten im Auge behalten, über Mitbewerber oder Branchen auf dem Laufenden bleiben, das Allerneueste über Stars und Events erfahren und immer über Ihr Lieblings-Team informiert sein.

Zu finden ist Google Alerst übrigens über die Homepage unter „Mehr“ – „und noch mehr“ oder direkt unter: google.com/alerts´

Google Blog Search

Dort treffen Sie auch unter Blogsuche auf den Google Blog Search, mit dem sowohl nur in deutschen Blogs als auch weltweit nach Stichworten gesucht werden kann. Die Suchergebnisse können zeitlich gestaffelt abgerufen werden – von jederzeit über letzten Monat bis hin zu den letzten 12 Stunden. (blogsearch.google.com)

Google Groups

Mit Google Groups lassen sich Diskussionsforen durchsuchen (groups.google.com/groups). Unter Einstellungen können Sie die Suchsprache ändern, einen SafeSearch-Filter verwenden und die Anzahl der Ergebnisse steuern. Unter der erweiterten Suche lassen sich die Begriffe exakter definieren.

Google Insights

Sehr interessant ist auch die Suchfunktion Google Insights (google.com/insights/search). Hier hat man die Möglichkeit zu sehen nach welchen Begriffen bei Google am häufigsten gesucht wird. Auch hier ist wieder eine Kategoriensuche möglich (Web-, Bilder-, News- oder Produkt-Suche). Zusätzlich lässt sich die Suche nach Regionen, Themen und Zeitpunkten einschränken. In einer Grafik erhält man zudem einen zeitlichen Verlauf angezeigt, wann die meisten Suchen zu dem gewünschten Thema eingegeben wurden.

Google News

Und last but not least eine Recherchemöglichkeit nach Nachrichten, Agenturbildern und Zitate. Auch hier gibt es eine erweiterte Suche in der man das Gebiet näher einschränken kann, nur bestimmte Nachrichtenquellen auswählt oder die Artikel zeitbegrenzt. (news.google.de/news)

Fünf Tools, die Ihnen helfen sich einen erste Überblick über die Grundlagen Ihrer Social Media Kampagne zu verschaffen.

Kai-Uwe Gutsch
(Follow Me – Social Media Blog)

, , , , , ,

  1. #1 von info blog am 30. Dezember 2011 - 12:51

    Sehr gute information.. danke..

(wird nicht veröffentlicht)