Yandex – die etwas andere Suchmaschine


Haben Sie auch eine Filiale in Russland? Wenn Sie im Online Bereich Geschäfte generieren wollen, können Sie nicht nur auf Google setzen. In Russland ist Yandex die Nummer 1 mit einem Marktanteil von mehr als 70%. Und das nicht wegen staatlicher Sanktionen, wie bei Baidu in China, sondern weil Yandex einfach von der russischen Bevölkerung als besser empfunden wird.

Yandex – klingt wie Google, aber Vorsicht!

Die wichtigsten Trends bei Yandex könnten auch 1:1 bei Google stehen, aber die Auswirkungen sind trotzdem anders. Die persönlichen Suchvorlieben werden immer stärker berücksichtigt, es wird auf eine bessere Kontrolle der Yandex Regeln geachtet, z.B. was Überoptimierung betrifft, regionale Suchergebnisse werden immer bedeutender und das Thema Linkbuilding wird auch bei Yandex zurückgefahren, hat allerdings immer noch einen sehr viel größeren Stellenwert, als bei Google.

Wie bei Google auch gibt es hunderte von Ranking Algorithmen, die keiner genau kennt. Die drei wichtigsten Faktoren sind:  Statische Faktoren – die Anzahl der Links, die auf eine Internetseite oder ein Dokument zeigen. Dynamische Faktoren – sie sind sowohl mit dem Keyword als auch mit der Seite verlinkt, z.B. Keywords in einem Dokument, ihre Anzahl und die Position an der sie stehen. Und zu guter Letzt Keyword Faktoren – diese berücksichtigen die Keyword Eigenschaften, z.B. geographische Eigenschaften.

Auf was müssen Sie also achten, um bei Yandex ein gutes Ranking zu erreichen?

  • Auf technische Grundlagen: Eine gut programmierte Seite führt zu einer schnellen Indexierung. Korrekte Konfiguration, gute Server Response Rate, Richtigkeit des Server Response Code, Mirrors Setup, etc.
  • Auf inhaltliche Grundlagen: Der Content muss relevant zu dem Keyword sein. Zeigen Sie das durch entsprechende Headlines, Bildunterschriften, URL Integrationen, Linknamen, etc.
  • Auf sonstige Grundlagen: Hier spielen Themen wie die Berücksichtigung der Region, Organisationen und Büros in unterschiedlichen Landesteilen, etc. eine Rolle.
  • Wenn wir uns die Bewertung der Keyword Faktoren ansehen, werden mehr als 85% dem Benutzerverhalten, einzigartigem Content, der technischen Realisierung der Seiten und kommerziellen Einflüssen zugeordnet. Link Faktoren liegen nur unter 15%.

Wesentlich stärker als bei Google wird zwischen kommerziellen und informellen Keywords unterschieden. Wenn Sie mit kommerziellen Keywords ranken wollen, werden die regionalen Aspekte extrem stark mit einbezogen. Wenn Sie z.B. keine Niederlassung in St. Petersburg haben, werden Sie es schwer haben, mit kommerziellen Keywords in dieser Gegend zu ranken. Und auch bei allgemeinen Keywords ist es eine Frage der Konkurrenzsituation, ob Sie ins Ranking kommen oder unsichtbar bleiben.

Auch das Thema Link-Building wird bei Yandex komplett anders bewertet, als bei Google. Link-Buying ist eine White-Hat-Methode, allerdings wird inzwischen stärker auf die Qualität der Links geachtet. Sie werden ohne gezielten Linkaufbau bei Yandex kaum erfolgreich ranken.

Achten Sie aber beim Linkaufbau auf thematisch passende Links, permanente Links und Links aus sozialen Netzwerken.

Das Benutzerverhalten ist, was die Zeit angeht, die ein User auf der Webseite bleiben soll, identisch, aber der kommerzielle Gedanke, wird bei Yandex stärker bewertet. Hier ist es wichtig, dass der User aktiv wird, eine Bestellung macht oder eine Anfrage stellt. Webseiten mit integriertem Shop sind hier eindeutig im Vorteil.

Soviel zum theoretischen Teil. Im kommenden Beitrag werde ich mir die konkrete Umsetzung der Optimierung einer Webseite für Yandex ansehen.

Kai-Uwe Gutsch

(Follow Me – Der Social Media und Online Marketing Blog)

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)