Freidaten.org – Wer rettet Dina Foxx?

Diesmal ein etwas anderes Thema: Nach dem Pokal Finale zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona vom 20.04. bin ich zufällig im ZDF hängengeblieben und auf den Film „Wer rettet Dina Foxx?“ gestoßen. Als Krimi-Fan bin ich dabei geblieben.

Warum aber erzähle ich diese Geschichte auf dem Online Marketing und Social Media Blog? Weil das Thema Online Datenschutz hier einmal auf eine außergewöhnliche Weise in den Mittelpunkt gestellt wurde.

Ein ZDF Internet-KrimiWorum geht es? Dina Foxx ist die Gallionsfigur Datagrrl der Datenschutzorganisation freidaten.org. Im Streit verlässt Sie die Gruppe, um bei der Firma Avadata zu arbeiten, die sich kommerziell mit dem Thema Datenschutz beschäftigt. Ihr Freund Vasco, der ebenfalls in dieser Firma als Programmierer arbeitet, kommt wenige Zeit später unter mysteriösen Umständen ums Leben. Dina bemühte sich den Fall selbst aufzuklären, wurde dann allerdings wegen Mordverdachts festgenommen.

Die Firma Avadata beschäftigt sich mit einer Thematik, die auch in der Realität brisant ist: Niemand ist mehr Herr über seine Daten. Man hat keinen Überblick mehr, was über die eigene Person im Internet steht und man kann nicht verhindern, dass sich Fotos und Nachrichten verbreiten. Avadata hat sich zum Ziel genommen, jedem die Kontrolle über die eigenen Daten zurückzugeben. Die Firma findet alle Daten, speichert sie auf dem Kundenserver und jeder Mensch kann selbst entscheiden, was er mit ihnen anfängt.

Die Sendung war jedenfalls spannend gemacht, aber nach einer Stunde kam das plötzliche Ende. Es erschien ein Unterbrechungsschild mit den Text: „Seit drei Tagen wird Frau Dina Foxx festgehalten. Das ZDF enthält sich jeglicher Stellungnahme. – Helfen Sie Dina Foxx! Finden Sie den Mörder! Gehen Sie jetzt auf www.freidaten.org“.

Die Story zieht sich durch alle Social Media Kanäle (Facebook, Twitter, YouTube, Xing, MySpace, etc.) und ist somit wieder ein tolles Beispiel für eine virale Kampagne. Übrigens ist der Fall immer noch nicht gelöst. Sie können noch einsteigen.

Kai-Uwe Gutsch
(Follow Me – Der Social Media und Online Marketing Blog)